Ferien-Akademie für jugendliche Blechbläser

In den Osterferien 2018 findet zum zweiten Mal eine Ferien-Akademie für junge Blechbläser an der Hochschule für Kirchenmusik statt. Jugendliche Mitglieder der Posaunenchöre im Kirchenkreis Herford und Nachbarregionen haben die Möglichkeit, intensiv an der Verbesserung ihrer Blastechnik zu arbeiten.

 

  • 26.-28. März 2018, 10-17 Uhr
    Hochschule für Kirchenmusik, Parkstraße 6, 32049 Herford

 

Die Ferien-Akademie richtet sich insbesondere an Chorbläser im Alter von 13 bis 22 Jahren, die keinen regelmäßigen Einzelunterricht haben. "Für jüngere Teilnehmer und für Anfänger ist das Seminar nicht geeignet", so Prof. Monika Hofmann. "Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 25 Teilnehmer begrenzt, ggf. erstellen wir eine Warteliste. Inhaltlicher Schwerpunkt dieser Akademie ist die Verbesserung der Blastechnik: Hierfür bekommen alle Teilnehmer jeweils täglich voraussichtlich zwei oder drei kleine Einheiten Einzelunterricht. Zwischen diesen Einheiten üben sie in der Hochschule selbständig und hören sich gegenseitig im Unterricht zu. Auch gemeinsames Musizieren wird es geben, das ist jedoch nicht der Schwerpunkt der Akademie."

Der Kurs ist eine gemeinsame Veranstaltung der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten, des Kirchenkreises Herford, des Posaunenwerks Westfalen und des CVJM-Westbunds. Den Einzelunterricht erteilen:

  • Posaunen: Landesposaunenwart Ulrich Dieckmann (Hamm)
  • Bariton, Euphonium, Tuba: Bundesposaunenwart Klaus-Peter Diehl (Hille)
  • Trompete: Landesposaunenwart Christian Kornmaul (Rinteln)
  • Trompete, Horn: Johanna Wimmer, Bezirkskantorin u Dipl.-Musiklehrerin (Enger)
  • Posaune, blastechnische Problemfälle: Prof. Monika Hofmann (Herford)

Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro (inkl. Mittagessen/Getränke usw.).
Von den Teilnehmern wird die ganztägige Teilnahme an allen drei Tagen erwartet. Passive Teilnahme (Zuhören) ist nach Rücksprache evtl. möglich.

Anmeldeschluss ist der 23. Februar 2018, danach erhalten die Teilnehmer weitere Informationen.

Anmeldung und Rückfragen bitte direkt an: Monika Hofmann